Info und Service.
News und Events.

News

24. April 2020

Bohren ist nicht alles - auch abrechnen will gelernt sein

Wer nach langem und anstrengendem Studium plötzlich in der Praxis steht macht die Feststellung - es gibt viel, was ich noch gar nicht weiß. Behandeln - kein Problem. Aber wie bekommt man das Geld dafür? Dieses Seminar gibt...

27. März 2020

Hypnose in der zahnärztlichen Praxis - Einführungskurs

Angstpatienten stellen im täglichen Praxisablauf eine große Herausforderung dar. Zahnärztliche Hypnose oder Tiefenentspannung sind eine wertvolle Hilfe diese Patienten zu betreuen und ermöglichen eine stressfreie Behandlung....

20. März 2020

Frühjahrskonferenz 2020 Baden-Baden

"Nachdenken über die Zahnarztpraxis" Nachdenken - der erste Schritt Jeder schafft – jeder weiß, was er zu tun hat. So sieht meist das Bild aus, das wir von unserer Praxis haben und wir sind stolz darauf. Geht man jedoch einen...

28. – 29.02.2019

KIND 1 Klinische Verfahren der Kinderzahnheilkunde - Theorie und praktische Übungen

Diese Veranstaltung vermittelt das praktische klinische Vorgehen bei der Behandlung von Kindern. Die erforderlichen Fertigkeiten werden im Hands-On Teil des Kurses geübt. Schwerpunkt sind dabei solche Verfahren, die sich von den Eingriffen bei Erwachsenen unterscheiden. Dies betrifft zahnerhaltende Maßnahmen und Maßnahmen zum Ersatz verlorener Milchzähne.

Weiterlesen

04.04.2020

Risikoorientierte Behandlungsplanung und Patientenführung in der Parodontologie

Aufgrund von allgemeinmedizinischen Erkrankungen und begleitender Medikamenteneinnahme bedarf eine Vielzahl von Parodontitispatienten einer besonderen Fürsorge und Anpassung der Behandlung. Um eine sichere Diagnosestellung, Behandlungsplanung sowie Prognoseeinschätzung mit nachhaltigen Präventionsmaßnahmen einleiten zu können, muss der Zahnarzt, im Sinne eines strukturierten Risikomanagements, über die Krankheiten seiner Patienten informiert sein. Dem Zahnarzt steht heute für diese Fälle ein umfangreiches diagnostisches Inventar zur Verfügung, das beständig durch neue Verfahren ergänzt wird.

Weitere Informationen

15. – 16.05.2020

Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD): Pathophysiologische Grundlagen, Diagnostik, Therapie.

Die Diagnostik der craniomandibulären Dysfunktionen ist bis heute von vielen einander widersprechenden Schulen geprägt, die ihre Lehrmeinungen häufig ohne das Korrektiv der wissenschaftlichen Beobachtung konstruiert haben. Dieser Kurs konzentriert sich auf das, was wir wirklich wissen. Den Schwerpunkt bilden aktuelle Verfahren der Diagnostik, deren Effizienz in klinischen Studien überprüft wurde. Hierbei muss berücksichtigt werden, dass CMD-Symptome meist nicht linear kausal erklärbar sind, sondern komplexe pathophysiologische Modelle berücksichtigt werden müssen.

Weiterlesen

10. - 11.07.2020

Patienten mit starkem Zahnabrieb: Diagnose und restaurative Behandlung

Patienten mit starkem Abtrag von Zahnhartsubstanz werden in der Zahnheilkunde mehr und mehr als Problem wahrgenommen. Ein Drittel der Jugendlichen sind betroffen, was auch auf Ernährungsgewohnheiten zurück zu führen ist. Nicht alle Patienten mit entsprechenden klinischen Zeichen benötigen restaurative Behandlung. Umfassendes Wissen über das Erscheinungsbild und die Ätiologie des Zahnabriebs ist erforderlich, um die richtige therapeutische Entscheidung zu treffen. Das bezieht sich auf den richtigen Zeitpunkt zum Beginn der Behandlung und auf die im individuellen Fall zu wählende Behandlungstechnik. Sowohl indirekte wie auch semi-indirekte und direkte Techniken stehen für die restaurative Therapie zur Verfügung, wobei wissenschaftliche Ergebnisse zum Langzeiterfolg noch rar sind.

Weiterlesen