Zahn�rztliche Akademie

funk 4: Schmerz von A(namnese) bis Z(ahnweh)

Neben der Okklusion steht der Schmerz im Mittelpunkt der Zahnmedizin. Im Studium war das Thema Schmerzmedizin aus unerfindlichen Gründen bislang ein Waisenkind; nicht überraschend sind daher vielfach Defizite auf diesem Gebiet vorhanden – zum Nachteil der Patienten/-innen. Eine Änderung wird es erstmals mit der neuen Approbationsordnung (ZApprO) geben, in welcher die Schmerzmedizin als Querschnittsbereich aufgeführt ist. In diesem Kurs erfahren Sie alles, was man über eine nachweisgestützte zahnärztliche Schmerzdiagnostik und -therapie wissen sollte.

Kursinhalte

  • Grundlagen der Schmerzmedizin: Definition; ethische und rechtliche Grundsätze; Physiologie und Pathophysiologie von Schmerzen; akuter vs. persistierender vs. chronischer Schmerz, nozizeptiver vs. neuropathischer Schmerz
  • Klassifikation von Schmerzen
  • Schmerzdiagnostik: Schmerzanamnese und Messinstrumente; klinische Befundung; Bildgebung; ergänzende Untersuchungen
  • Interpretation von Befunden
  • Grundprinzipien der Schmerztherapie: Entscheidungsfindung; kausales vs. systematisches Therapieprinzip; reversible vs. irreversible Maßnahmen; multimodale Schmerztherapie; Edukation

Praktische Übungen

  • Interpretation von Befunden
  • Massage der Kaumuskulatur
  • Selbsterfahrung mit einer Entspannungstechnik

Demonstration

  • Lege-artis-Palpation von Kaumuskeln und Kiefergelenken mittels Algometer

Dieser Kurs ist als Einzelkurs oder im Rahmen des Curriculums Dysfunktion und Schmerz buchbar. Hier gelangen Sie zum Curriculum Dysfunktion und Schmerz 2024

Wenn Sie diesen Kurs im Rahmen des Curriculums buchen, erhalten Sie einen kostenfreien Zugang zum Onlineseminar „Abrechnung funktionsdiagnostischer und -therapeutischer Maßnahmen“

Kurs
funk 4: Schmerz von A(namnese) bis Z(ahnweh)
Nummer Punkte
9620 10
Datum
07.09.2024 09:00 - 15:30
Teilnahmeart
Präsenz
Referenten
Prof. Dr. Jens C. Türp, MSc., M.A.
Kursgebühr
Reihenbuchung: 520,-€
Einzelbuchung: 560,-€

< script type = 'text/javascript' > $(document).ready(function () { /* $(".darkbox12").darkbox();*/ });