Akademie.
Masterstudiengang.
Institutionen.

Die Institutionen und die Geschichte

Der Masterstudiengang „Integrated Dentistry“ ist ein gemeinsames Projekt der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und der Akademie Karlsruhe. Die Leitung obliegt der Universität. Grundlage des Studienganges sind seine Studien- und Prüfungsordnung, die vom Senat der Universität 2004 verabschiedet wurden. Der Masterstudiengang ist im Jahr 2009 akkreditiert worden, wobei die Kommission sich von seinem Konzept sehr überzeugt zeigte.

Seit 2006 haben über 100 Zahnärzte und Zahnärztinnen den Masterstudiengang absolviert. Viele der entstandenen Masterarbeiten haben Themen und Methoden gewählt, die für die Zahnheilkunde wissenschaftliches Neuland darstellen. Deswegen sind viele der Arbeiten veröffentlicht worden. Die Absolventinnen und Absolventen haben sich zum „Netzwerk Integrated Dentistry“ zusammengeschlossen und engagieren sich für gemeinsame Projekte.

Die Universität

Die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg wurde 1993 gegründet und ist eine der jüngsten Universitäten Deutschlands. Ein besonders zukunftsträchtiges Profil hat in Magdeburg die Bildungswissenschaft, die das lebenslange und berufsbegleitende Lernen als einen ihrer bedeutenden Schwerpunkte gewählt hat. Hier liegen besondere Erfahrungen bei der Ausbildung von beruflichen Praktikern vor, die an der Aktualisierung ihres fachlichen Wissens und an überfachlicher Integration interessiert sind. Diese Studenten bringen berufliche Erfahrung mit. Sie sind keine »Hörer« im klassischen Sinn sondern vielmehr Kooperationspartner der Lehrenden. Der Masterstudiengang »Integrated Practice in Dentistry« wird von den Fachbereichen Geistes-, Sozial- und Erziehungswissenschaften sowie vom Fachbereich Medizin betreut. Der Senat der Universität Magdeburg hat dem Masterstudiengang einstimmig zugestimmt als innovativem Projekt der Professionsentwicklung – auch als Modell für Masterstudiengänge anderer Berufe.

Die Akademie

Die Akademie für Zahnärztliche Fortbildung Karlsruhe ist die älteste zahnärztliche Fortbildungseinrichtung Deutschlands, gleichwohl jedoch für ihr besonders innovatives Potenzial bekannt. Viele heute allgemein bekannte Fortbildungsformate, vom Wochenendkurs bis zur strukturierten Fortbildung, wurden hier entwickelt.

Im Rahmen ihrer aktuellen Entwicklungsprojekte konzipiert sie Fortbildungsprogramme, die den Ansprüchen des Continuing Professional Development gerecht werden. Diese Programme erlauben den teilnehmenden Praxen eine nachhaltige Weiterentwicklung. Auch der Masterstudiengang reiht sich hier ein.


Organisatorische Hinweise

Weitere Informationen erhalten Sie unter: fortbildung@za-karlsruhe.de

Das Fortbildungssekretariat erstellt für Sie gerne einen individuellen Studienplan. Vorleistungen, die Sie bereits erarbeitet haben, werden selbstverständlich berücksichtigt. Folgender Kollege, der den Masterstudiengang absolviert hat, beantwortet gerne Ihre Fragen: 

1. Vorsitzender: Michael Seitz, M.A.
Augsburger Straße 670, 70329 Stuttgart
Mail: info@zahnarzt-seitz.de

2. Vorsitzende: Dr. Mike Jacob, M.A.
Lorenzstraße 7, 76135 Karlsruhe
Mail: dr.mikejacob@t-online.de

Die Absolventen des Masterstudiengangs haben sich zum "Netzwerk Integrated Dentistry" zusammengeschlossen, über das Herr Michael Seitz, M.A. und Dr. Mike Jacob, M.A. auch gerne Auskunft geben.