Publizierte Behandlungsfälle

Implantate als Mittel zur Zahnerhaltung

Fall aus der Poliklinik der Akadmie für Zahnärztliche Fortbildung Karlsruhe

Zeitschrift: Zahnärzteblatt Baden-Württemberg (ZBW), Ausgabe 8-9/2016, S. 08 – 12,
Autorin: Dr. Anke Bräuning, M.A., M.Sc., Poliklinik der Akademie für Zahnärztliche Fortbildung Karlsruhe

Zum Artikel

All-on-4-Konzept: Ein Fall aus der Praxis

Im vorliegenden Fall wird eine Therapieoption bei drohender bzw. vorhandener Zahnlosigkeit vorgestellt. In einem operativen Eingriff erfolgte die Entfernung der nicht erhaltungsfähigen Restzähne im Oberkiefer mit simultaner Implantation und definitiver Sofortversorgung nach dem All-on-4-Konzept. Durch diese Versorgungsmöglichkeit konnte der Behandlungszeitraum auf ein Minimum reduziert werden.

Zeitschrift: KZV aktuell Rheinland-Pfalz, Ausgabe: November/Dezember 2015, S. 30 - 34,
Autoren: Dr. Michael Korsch, M.A., ZA Mathias Farack, Dr. Andreas Bartols, M.A. Poliklinik der Akademie für Zahnärztliche Fortbildung Karlsruhe

Zum Artikel


Zeitgemäße Behandlungsoptionen bei Early childhood Caries (ECC)

Die Behandlung von frühkindlicher Karies erfordert ein konsequentes Therapiekonzept, welches nur in Verbindung mit regelmäßigen Prophylaxemaßnahmen zu einem dauerhaften Kariesrückgang in dieser Risikogruppe führen kann. Moderne Materialien und Techniken erlauben mittlerweile eine zuverlässige und zugleich ästhetishe Versorgung der betroffenen Kinder und werten dadurch die aktuelle Kinderzahnheilkunde erheblich auf.

Zeitschrift: ZWR - Das Deutsche Zahnärzteblatt Ausgabe 11/2015, Seiten 538-543
Autorin: Dr. Dr. Simone Ulbricht, M.A., Poliklinik der Akademie für Zahnärztliche Fortbildung Karlsruhe

Zum Artikel


Zygoma-Implantate: Sofortversorgung des zahnlosen Oberkiefers

Im vorliegenden Fall wird ein implantologisches Sofortversorgungskonzept bei drohender bzw. vorhandener Zahnlosigkeit mit ausgeprägter Kieferkammatrophie im Oberkiefer vorgestellt. Bedingt durch das reduzierte Knochenangebot erfolgte in einem operativen Eingriff die Insertion von vier Zygoma-Implantaten. Die stabile Verankerung der Implantate im Jochbein ermöglichte am Folgetag die Eingliederung einer definitiven Sofortversorgung nach dem All-on-4-Konzept. Durch dieses Vorgehen konnten aufwendige Augmentationen umgangen und die Behandlungszeit auf ein Minimum reduziert werden.
 
Zeitschrift: Zahnärzteblatt Baden-Württemberg (ZBW), Ausgabe 11/2015, S. 26 – 31,
Autoren: Dr. Michael Korsch, M.A., ZA Mathias Farack, Dr. Andreas Bartols, M.A., Poliklinik der Akademie für Zahnärztliche Fortbildung Karlsruhe

Zum Artikel