MIH: Die Molaren- Inzisiven- Hypomineralisation - Diagnose, Behandlungsplanung und therapeutisches Vorgehen

Molaren-Inzisiven-Hypomineralisation (MIH) gewinnt durch ihr gehäuftes Auftreten zunehmend an Relevanz und Aktualität. Die weißlichen, gelblichen bis bräunlichen Opazitäten, welche auch prä- und posteruptive Schmelzeinbrüche aufweisen können, treten meist an Molaren und/ oder an Frontzähnen auf. Dabei können die Zähne in sehr unterschiedlichem Ausmaß betroffen sein.

Aus diesem Grund reicht das therapeutische Vorgehen von präventiven Maßnahmen, über Restauration bis hin zur Extraktion der betroffenen Zähne. Da die Zähne hypersensibel reagieren können, fällt in vielen Fällen das Zähneputzen schwer, was ein zusätzliches Risiko für kariöse Läsionen darstellt. Die Kinder sind an den betroffenen Zähnen empfindlicher und haben ggf. durch schlechte Vorerfahrungen Angst vor der Behandlung. Gerade durch die Hypersensibilität stellt die Versorgung dieser entwicklungsbedingten Zahnhartsubstanzdefekte eine große Herausforderung dar. Eine interdisziplinäre Zusammenarbeit mit dem Kieferorthopäden ist oftmals erforderlich. Dieser Kurs soll die Grundlagen der Diagnostik, der interdisziplinären Behandlungsplanung und der Versorgung dieser hypomineralisierten Zähne darstellen und Ihnen hilfreiche Tipps zum Umgang mit Kindern mit MIH geben.

Kursinhalt

  • Aktueller Kenntnisstand zu MIH
  • Diagnostik, Behandlungsplanung und Therapie von MIH
  • Interdisziplinäre Behandlungsplanung mit der Kieferorthopädie speziell bei Extraktionsnotwendigkeit von MIH-Zähnen
  • Verhaltensführung und Adaptation von Kindern mit MIH

Übungen

Eine gemeinsame Fallbearbeitung und Fallbesprechung der Veranschaulichung der klinischen Entscheidungsfindung und des therapeutischen Vorgehens. Die Teilnehmer können eigene Fälle zur Besprechung mitbringen.

Kurs
MIH: Die Molaren- Inzisiven- Hypomineralisation - Diagnose, Behandlungsplanung und therapeutisches Vorgehen
Nummer Punkte
9009 8
Veranstaltungstage
03.07.2020 09:00 - 14:00
Referenten
Kerstin Aurin
Kursgebühr
ZA: 300,-€

Oops, an error occurred! Code: 201909191239297c95b095