Alte Menschen gut versorgen – das Wichtigste in Kürze.

Im Rahmen der Fortbildungsveranstaltung werden für eine gute Versorgung pflegebedürftiger Menschen die Themen Barrierefreiheit, Beziehungsgestaltung mit demenziell erkrankten Menschen, Polypharmazie, Betreuung im Pflegeheim, rechtliche Aspekte und Abrechnungsfragen intensiv und praxisnah erläutert.

  • Kooperation und Prävention
    Seit 2014 kann jede Zahnärztin, jeder Zahnarzt einen Vertrag zur „koordinierten zahnärztlichen und pflegerischen Versorgung“ mit einer stationären Pflegeeinrichtung schließen. Damit bietet sich die Möglichkeit, die Mundgesundheit und die Lebensqualität pflegebedürftiger Menschen nachhaltig zu verbessern. Seit 2018 sind auch in der Häuslichkeit bzw. in der Praxis zusätzliche Maßnahmen zur Verbesserung der Mundgesundheit bei Pflegebedürftigkeit durchführbar und abrechenbar.
  • Aspiration vermeiden und ergonomisch arbeiten!
    Zu den oben beschriebenen Maßnahmen gehört u.a. auch die Mundgesundheitsaufklärung ggf. mit Demonstration und praktischer Anleitung zur Mundpflege. Aber wie geht das eigentlich? Der Referent verfügt über einen reichen Erfahrungsschatz und zeigt mit vielen praktischen Beispielen anschaulich, wie am Rollstuhl bzw. im Pflegebett Mundpflege ergonomisch durchgeführt und gleichzeitig die Aspirationsgefahr minimiert werden kann.

Der Austausch von Erfahrungen ist wichtiger Bestandteil des Kurses. Auch Zahnärztinnen und Zahnärzte, die bereits einen Kooperationsvertrag abgeschlossen haben, sind in diesem Kurs willkommen.

Kurs
Alte Menschen gut versorgen – das Wichtigste in Kürze.
Nummer
8970
Veranstaltungstage
08.05.2020 09:00 - 17:00
Referenten
Dr. Elmar Ludwig
Kursgebühr
ZA: 450,-€
ZFA: 300,-€

Oops, an error occurred! Code: 201909191239297c95b095