Die Zunge – alles, was der Zahnarzt über sie wissen muss

Reihe „Kurs und Buch“

Die Zunge gilt als „Spiegel des Organismus“.  Über 50  verschiedene Krankheitsbilder können anhand der Inspektion von Zunge und umgebenden Geweben bestimmt werden. Daher gehört es zur professionellen Aufgabe des Zahnarztes, die Zunge im Blick zu haben und die Verfahren zu kennen, die für eine vertiefte Diagnostik an diesem lebenswichtigen Organ eingesetzt werden.

Auch therapeutisches Know-How in Bezug auf die Zunge gehört zur unabdingbaren Wissensbasis des Zahnarztes. In vielen Fällen muss die Zunge geschützt bzw. therapeutisch betreut werden.

Der Referent ist Autor des Lehrbuchs „Die Zunge“, das Grundlage dieses Kurses ist.

Veränderungen der Zunge

Von Amyloidose bis Zungenkarzinom. Diagnostisch bedeutsame Veränderungen werden anhand von Fällen demonstriert und im Detail erläutert.

Diagnostik

Diagnostische Grundlagen wie Anamnese und klinische Untersuchung werden genauso beschrieben wir spezielle Verfahren: Zytodiagnostik, Autofluoreszenz, Toluidinblau, Biopsie und direkte Immunfluoreszenz.

Therapie

Auswahl der Mundpflegeprodukte, Vermeidung von Habits, Schutzschienen, Antimykotika und weitere bedeutsame Verfahren zur Therapie von Veränderungen der Zunge

Jeder Teilnehmer erhält das Buch „Die Zunge“, es ist in der Kursgebühr inbegriffen.

Kurs
Die Zunge – alles, was der Zahnarzt über sie wissen muss
Nummer Punkte
8961 8
Veranstaltungstage
26.06.2020 09:00 - 16:30
Referenten
Prof. Dr. Andreas Filippi
Kursgebühr
Kurshonorar: 490,-€