ENDO 4 Trauma und Zahnverlust im wachsenden Kiefer -was tun?

Wenn ein Kind bei einem Unfall Verletzungen der Zähne erfährt, kommt alles darauf an, dass es schnell und kompetent betreut wird. Wenn Zahnverlust nicht zu vermeiden ist, kommt es darauf an, ein nachhaltiges und langfristig sicheres Therapiekonzept anbieten zu können. Dieser Kurs setzt Sie in die Lage, Kindern in schwierigen Ausgangssituationen effizient zu helfen. Er richtet sich an Zahnärztinnen und Zahnärzte sowie Kieferorthopädinnen und Kieferorthopäden. Es werden die aktuellen Therapiekonzepte nach Zahnunfällen präsentiert. Darüber hinaus werden alle Therapiemöglichkeiten vorgestellt, die infrage kommen, wenn ein Kind im wachsenden Kiefer einen bleibenden Zahn unfallbedingt oder durch Karies verliert.

Inhalt

  • Moderne Behandlung von Zahnfrakturen
  • Moderne Behandlung von Dislokationsverletzungen
  • Spätfolgen und Wurzelresorptionen nach Zahntrauma – wie erkennen, was tun?
  • Zahnverlust nach Trauma – welche Therapie-Möglichkeiten gibt es bei Kindern und Jugendlichen?
  • Kieferorthopädischer Lückenschluss – was, wann, wie?
  • Intentionelle Replantation - was, wann, wie?
  • Zahntransplantation – biologischer Zahnersatz bei Kindern
  • Die legendäre Transreplantation für den älteren Patienten
  • Ab wann dürfen heute frühestens Implantate im Frontzahnbereich gesetzt werden?

Die Kursinhalte werden durch Videodemonstrationen der einzelnen Techniken demonstriert. Ziel des Kurses ist, die Kompetenz in der täglichen zahnärztlichen Behandlung von Kindern nach Zahntrauma zu verbessern.

Kurs
ENDO 4 Trauma und Zahnverlust im wachsenden Kiefer -was tun?
Nummer Punkte
8952 8
Veranstaltungstage
10.07.2020 09:00 - 16:30
Referenten
Prof. Dr. Andreas Filippi
Kursgebühr
Einzelbuchung: 450,-€
Reihenbuchung: 400,-€