int 3: Konservierende Zahnheilkunde – was gibt es Neues?

Konservierende Zahnheilkunde – ein Fachgebiet mit hochdynamischer Entwicklung im Bereich der Technik und der Materialien. Die Referenten nehmen Sie an die Hand und bringen Sie auf den neuesten Stand.

Der Kurs zeigt den Einsatz moderner Verfahren in der restaurativen Zahnerhaltung. Im Vordergrund stehen die korrekte Indikation und Materialwahl. Ausführlich besprochen werden Schicht- und Modellationstechnik, Matrizentechnik, Lichtpolymerisation sowie die Ausarbeitung der Restauration.Die restaurative Versorgung wurzelkanalbehandelter Zähne wird in allen Einzelschritten dargestellt. Klinische Beispiele beschreiben die Erhaltung selbst schwer komprimittierter Zähne. Fragen zur intrakanalären Verankerung und zur postendodontischen Restauration werden erörtert. Ebenso wird auf das Thema Reparaturfüllung eingegangen.

Schwerpunkthemen

  • Direkte oder indirekte Restauration – eine Grundsatzentscheidung
  • Adhäsive: Update 2019
  • Komposite: Neue Materialien – Was sind ihre Vorzüge? Was sind ihre Schwächen?
  • Neue Materialien und ihre Indikationen. Das richtige Material für den Frontzahn, das richtige Material für den Seitenzahn
  • Technische Konzepte: Bulk fill statt Schichttechnik?
  • Tiefe Kavität: Wie schützt man die Pulpa?
  • Komposit als definitive postendodontische Restauration - mit oder ohne intrakanaläre Verankerung?
  • Adhäsive Stiftaufbauten: wann und wie?
  • Reparaturfüllung: wann und wie?

Praktischer Teil

Verschiedene Übungen zur direkten Füllungstherapie

Ca. 4 Wochen vor Kursbeginn erhält jeder Teilnehmer eine Liste der mitzubringenden Instrumente und Materialien.

Kurs
int 3: Konservierende Zahnheilkunde – was gibt es Neues?
Nummer Punkte
8868 16
Veranstaltungstage
24.01.2020 09:00 - 18:00
25.01.2020 09:00 - 13:00
Referenten
Prof. Dr. Gabriel Krastl
Kursgebühr
Einzelbuchung: 800,-€
Reihenbuchung: 700,-€