Kindern die Angst nehmen - die „Desensibilisierungsbehandlung“

Einem kleinen Patienten ist die Praxis nicht vertraut. Die Umgebung, die Geräusche, die Menschen - alles kann Furcht und Misstrauen hervorrufen.

Ein Weg, dieser Furcht entgegenzuwirken ist die „Desens- Behandlung“. Dem Kind wird hierbei die Gelegenheit gegeben, die Praxis kennen zu lernen, ohne dass ein Eingriff erfolgt. Die auf einen späteren Termin anberaumte Behandlung  erfolgt somit in einer dem Kind vertrauten Umgebung und durch Menschen, die es bereits kennt. Auch Kindern, die bereits die Zahnarztpraxis mit Angst verbinden, kann so geholfen werden.

Inhalt

  • Die Zahnarztpraxis  mit den Augen des Kindes betrachtet.
  • Wartebereich und der Weg zum Behandlungsraum – die ersten Eindrücke entscheiden.
  • Wie soll man ein Kind ansprechen?
  • Vertraut werden mit zahnärztlichen Einrichtungen und Instrumenten – worauf kommt es an?
  • Motivation durch Belohnung?
  • Welches Feed-Back gibt  uns das Kind?
  • „Desens“ und Team – welche Regelungen müssen in der Praxis eingehalten werden?

Die Kursteilnehmer haben Gelegenheit einen eigenen klinischen Pfad festzulegen, der in ihrer Praxis das Vorgehen der „Desens-Behandlung“ umsetzt.

 

Kurs
Kindern die Angst nehmen - die „Desensibilisierungsbehandlung“
Nummer
8729
Veranstaltungstage
06.07.2018 14:00 - 18:00
Referenten
Dr. Dr. Simone Ulbricht, M.A.
Svenja Somers, ZMP
Kursgebühr
Einzelbuchung: 200,-€