Online-Seminar – Diagnosestellung und Risikobeurteilung in der zahnmedizinischen Betreuung – praxisorientiert, zeitgemäß, bedarfsgerecht

Die Heterogenität unserer Patientenfälle erfordert einerseits eine bedarfsgerechte Diagnostik und andererseits eine zielgerichtete Risikobeurteilung (Komplikations- und/oder Erkrankungsrisiken), z.B. auf der Grundlage der Allgemeinerkrankungen und der eingenommenen Medikamente. Die strukturierte Verknüpfung aus beiden Aspekten ermöglicht eine zeitgemäße Diagnosestellung, schafft Behandlungssicherheit und ermöglicht die langfristige Sicherung des Therapieerfolges. Ebenso ermöglicht es die Etablierung eines individuell-adaptiven Präventionskonzeptes. In dieser Online-Seminar-Reihe zeigen die Referenten anhand von Patientenfällen das strukturierte Vorgehen zur Erreichung dieser Ziele.

Kursinhalte
Online-Seminar 1:

Bedarfsgerechte Befunderhebung und Diagnosestellung: Welche klinische Basis- und erweiterte Diagnostik sind erforderlich?

Online-Seminar 2:
Erkennen und Beurteilen von Komplikationsrisiken: Einordnung und Stellenwert von Medikamenten in die zahnmedizinische Betreuung

Online-Seminar 3:
Individuell präventive Betreuung (IPB): persönliches Biofilmmanagement und falladaptierte zahnmedizinische Betreuung

Besonderheiten

Die Online-Seminare können als Einzelkurse oder als Reihe gebucht werden.

Kurs
Online-Seminar – Diagnosestellung und Risikobeurteilung in der zahnmedizinischen Betreuung – praxisorientiert, zeitgemäß, bedarfsgerecht
Nummer Punkte
9335 2
Datum
25.01.2022 19:00 - 20:30
Referenten
Prof. Dr. Dirk Ziebolz, M.Sc.
PD Dr. Gerhard Schmalz
Kursgebühr
Kurshonorar: 90,-€