Hybrid – ENDO 4: Trauma und Zahnverlust im wachsenden Kiefer -was tun?

Da ist er, der Moment, in dem das weinende Kind mit aufgeschürfter Lippe, abgebrochenen Zähnen und aufgeregten Eltern in die Praxis kommt. – Jeder hat ihn schon erlebt. Wie gehen wir mit dieser Situation richtig um? Wie können traumatisch geschädigte Zähne möglichst gut und langfristig sicher versorgt werden? Und wie gehen wir vor, wenn der Zahnverlust nicht zu vermeiden ist?

Dieser Kurs versetzt Sie in die Lage, Kindern und Jugendlichen in schwierigen Ausgangssituationen effizient zu helfen. Er richtet sich an Zahnärztinnen und Zahnärzte sowie Kieferorthopädinnen und Kieferorthopäden. Es werden die aktuellen Therapiekonzepte nach Zahnunfällen präsentiert.

Darüber hinaus werden alle Therapiemöglichkeiten vorgestellt, die infrage kommen, wenn ein Kind im wachsenden Kiefer einen bleibenden Zahn unfallbedingt oder durch Karies verliert.

Kursinhalte

  • Moderne Behandlung von Zahnfrakturen und Dislokationsverletzungen
  • Spätfolgen und Wurzelresorptionen nach Zahntrauma – wie erkennen, was tun?
  • Zahnverlust nach Trauma – welche Therapiemöglichkeiten gibt es bei Kindern und Jugendlichen?
  • Replantation, Transplantation, Kieferorthopädischer Lückenschluss, Implantation – was, wann und wie?
  • Die legendäre Transreplantation für den älteren Patienten
  • Ab wann dürfen heute frühestens Implantate im Frontzahnbereich gesetzt werden?

Demonstration

  • Die Kursinhalte werden durch Videodemonstrationen unterstützt.

Besonderheiten

  • Ein Kurs für Zahnärzte/-innen und Kieferorthopäden/-innen

Bitte teilen Sie uns bei Ihrer Anmeldung im Feld Bemerkungen mit, ob Sie an dem Kurs in Präsenz oder online teilnehmen möchten.

Kurs
Hybrid – ENDO 4: Trauma und Zahnverlust im wachsenden Kiefer -was tun?
Nummer Punkte
9278 8
Datum
15.07.2022 09:00 - 16:30
Referenten
Prof. Dr. Andreas Filippi
Kursgebühr
Einzelbuchung: 450,-€
Reihenbuchung: 400,-€