Hybrid – KIND 4: Update Kieferorthopädie - was ist für die Kinderzahnheilkunde relevant?

Eine abgestimmte Zusammenarbeit zwischen Kinderzahnheilkunde und Kieferorthopädie ermöglicht nicht nur eine gute Einstellung der Verzahnung, sondern schafft auch Vertrauen und eine solide Patientenbindung. Wann der richtige Zeitpunkt der Überweisung ist und was es alles zu beachten gibt, ist Inhalt dieses Kurses.  

Kursinhalte

  • Übersicht über die in der Kieferorthopädie gängigen sowie aktuellen Behandlungstechniken (z.B. Aligner und skelettale Verankerungsmaßnahmen) bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen.
  • Überwachung der Gebissentwicklung und kieferorthopädische Frühbehandlung - Wann ist eine kieferorthopädische Frühbehandlung notwendig? Wann sollten Milchzähne aus Sicht der Gebissentwicklung extrahiert werden? Wie kann der Zahnwechsel gesteuert werden?
  • Gemeinsame Strategien bei der Prävention von Demineralisationen bei Patientinnen und Patienten mit festsitzenden kieferorthopädischen Apparaturen.
  • Kieferorthopädisch-interdisziplinäres Management bei Nichtanlagen bleibender Zähne oder traumatisch bedingten Verlust von Frontzähnen. Wann ist ein kieferorthopädischer Lückenschluss das Mittel der Wahl?

Bitte teilen Sie uns bei Ihrer Anmeldung im Feld Bemerkungen mit, ob Sie an dem Kurs in Präsenz oder online teilnehmen möchten.

Kurs
Hybrid – KIND 4: Update Kieferorthopädie - was ist für die Kinderzahnheilkunde relevant?
Nummer Punkte
9266 8
Datum
18.11.2022 09:00 - 18:00
Referenten
Prof. Dr. Christopher J. Lux
Dr. Dieter Börner
Kursgebühr
Reihenbuchung: 500,-€
Einzelbuchung: 550,-€