Hybrid – GUT 2: Gutachterliche Entscheidungsfindung bei Verfahren im Auftrag von KZV und Krankenkassen

Gutachten im Auftrag der Krankenkassen erfüllen eine ganze Reihe von Aufgaben im Rahmen der zahnmedizinischen Versorgung. In diesem Kurs wird ein systematischer Zugang sowohl zur Aufgabenstellung wie auch zu den bedeutsamen gutachterlichen Routinen dargestellt. Die Klarheit schaffende Entscheidung nach transparenten Regeln ist das Ziel im individuellen Gutachten.

Kursinhalte

  • Aufgaben und Grundlagen des Gutachterwesens der KZV
  • Planungsgutachten und Mängelgutachten
  • Rolle des Obergutachtens und der PEA/PEB Verfahren
  • Gezielte Fallevaluation und Bewertungsschritte bei der gutachterlichen Stellungnahme
  • Defizite der Gutachterpraxis aus Sicht der Gutachterreferenten - Analyse von gutachterlichen Fällen

Praktische Übungen

  • Gruppenarbeit: Aufarbeitung und Diskussion anonymisierter, beispielhafter Gutachterfälle im Auftrag der KZV unter Anleitung von Moderatoren. Die gutachterliche Synopse erfolgt unter der Anleitung des/der Referenten/-in

Bitte teilen Sie uns bei Ihrer Anmeldung im Feld Bemerkungen mit, ob Sie an dem Kurs in Präsenz oder online teilnehmen möchten.

Kurs
Hybrid – GUT 2: Gutachterliche Entscheidungsfindung bei Verfahren im Auftrag von KZV und Krankenkassen
Nummer Punkte
7146 16
Datum
29.04.2022 09:00 - 18:00
30.04.2022 09:00 - 13:00
Referenten
Dr. Gudrun Börsig
Dr. Manfred Lieken, M.A.
Dr. Manfred Lieken, M.A.
Kursgebühr
Reihenbuchung: 700,-€