Herstellung von Provisorien und Situationsabformungen

Der Kurs ist ausgebucht. Bitte nutzen Sie bei Interesse die Anfragemöglichkeit, um sich auf der Warteliste vormerken zu lassen (Vormerken/Anfragen).

1. Einführung

  • Situationsabformungen anfertigen

          - Anatomische Grundlagen zur Löffelauswahl
          - Löffelverbesserung durch individuelle Abdämmungen
          - Vorgehen bei schwierigen Patienten

  • Provisorien herstellen

         - Anatomische Grundlagen
         - Funktionsgerechte und gingivalprophylaktische Gestaltung
         - Ergonomisches Kombinieren verschiedener Materialien
         - Behandlungsbegleitende Hygieneanforderungen

  • Materialien anwendungsbezogen einsetzen

         - Gipse, Alginate, Silikone, verschieden polymerisierende Kunststofftypen zur
           Provisorienherstellung
         - Individuelle Materialauswahl entsprechend Anamnese und Indikation

  • Be- und Abrechnung von Situationsabformungen und Provisorien

         - Abrechnung der Situationsabformungen nach BEMA und GOZ
         - Abrechnung der Provisorien nach BEMA und GOZ
         - Differenzierung der zahntechnischen Material- und Laborleistungen

2. Praktische Übungen am Phantomkopf/Patienten

  • Herstellen von Provisorien aus verschiedenen Materialien mit und ohne funktionsgerechter Okklusalgestaltung
  • Herstellen von Provisorien für Inlays, Einzelkronen, Stiftkronen, Teilkronen und Brücken
  • Situationsabformungen

3. Korrekte Patienteninformation durch die zahnmedizinische Mitarbeiterin oder den zahnmedizinischen Mitarbeiter

  • Richtiges Verhalten des Patienten mit provisorischer Versorgung
  • Angepasstes Pflegeverhalten des Patienten
  • Eingehen auf mögliche Komplikationen
Kurs
Herstellung von Provisorien und Situationsabformungen
Nummer
1188
Datum
01.12.2021 13:00 - 18:00
02.12.2021 09:00 - 18:00
03.12.2021 09:00 - 18:00
04.12.2021 09:00 - 15:00
Referenten
Badegül Top, ZMF
Veronica Leo, PM
Ute Lindner
Kursgebühr
Kurshonorar: 590,-€