Home Unsere Akademie Karlsruher Konferenz  
Prof. Dr. Dr. Albert Mehl    

"Implantatprothetik bei schwierigen Ausgangssituationen - konventionell oder digital? Die zahntechnische Perspektive"

José de San José Gonzalez, Weinheim

In seinem Beitrag zur Karlsruher Konferenz betonte der Zahntechnikermeister José de San José González aus Weinheim, dass rationelle Planung durch Digitalisierung die Zukunft der Implantatprothetik sein wird. Was sind die Gründe dafür?

Momentan können Implantate noch nicht direkt digital abgeformt werden. Die prothetischen Möglichkeiten, welche die moderne Implantologie bietet, sind komplex und vielseitig. „Backward Planing“ und „Forward Thinking“ sind dazu die Stichworte des Referenten. So fordert die Planung klare Kriterien wie die exakte Umsetzung der prothetischen Ziele mit einer adäquaten Pfeilerpositionierung. Präfabrizierte Abutments werden seiner Meinung nach vom Markt verschwinden. Was sich in Zukunft durchsetzen wird ist die virtuelle Planung der Abutments mit einer individuellen Ausformung des Emergenzprofils und die Optimierung der Abutmentgrenzen für den idealen Kronenrandverlauf. Die Kommunikation zwischen Zahnarzt und Zahntechnik wird in solchen Fällen gefordert, damit durch eine geeignete prothetische Lösung ein ästhetisches und dauerhaftes Therapieergebnis erreicht wird. Aus zahntechnischer Sicht sind bei den Arbeiten neben einer bestmöglichen Passung auch gute Materialeigenschaften und Langlebigkeit wichtige Grundvoraussetzungen für das Endergebnis, da erst die Verbindung von Funktion und Ästhetik die hergestellte implantatprothetische Rekonstruktion zu einem hervorragenden Produkt machen. Die Ausgangsfrage „konventionell oder digital?“ fasst Herr González abschließend zusammen. Durch moderne Software kann das Team der Behandler auch bei schwierigen Ausgangssituationen individuell optimierte Lösungen erarbeiten. Die Zahntechnik ist schon längst digital – wann und wie weit Zahnärzte in diese Materie einsteigen, müssen sie selbst entscheiden.

Autorin: Dr. Simone Ulbricht, M.A.