Computergestützte Analyse des Patientenforums Zahnarzt-Angst-Hilfe.de

Dr. Gerd Reiland M.A.

Mit der Analyse des Patientenforums Zahnarzt-Angst-Hilfe.de sollten folgende Fragen beantwortet werden:

  1. Wovor haben diese Menschen Angst beim Zahnarzt?
  2. Worüber reden sie miteinander?
  3. Wie versuchen sie einander zu helfen?
  4. Gibt es Zeichen erfolgreicher Hilfe?

Zum Zweck der computergestützten Diskursanalyse wurde eine relationale Datenbank in MS O.ce Access konzipiert. Zur Beantwortung der ersten beiden Fragen wurden 3078 Themenpostings mit 10029 Attributen verschlagwortet und ausgewertet. Es zeigte sich, dass das Angstklischee der Betro.enen einfach strukturiert und mit moderner Zahnheilkunde nicht korreliert ist. Zur Beantwortung der Fragen 3 und 4 wurden 171 Threads mit jeweils 10 bis 20 Postings ausgewählt. Kriterium der Stichprobe war eine Zeit von 5 Jahren und mehr, die der betre.ende Akteur nicht in zahnärztlicher Behandlung gewesen ist. Die insgesamt 2413 Postings wurden analysiert. Es zeigte sich, dass der Diskurs der gegenseitigen Hilfe im Zahnarzt-Angst Forum entsprechend seiner engen, klar begrenzten Zielsetzung deutlich ausgeprägte Strukturen und eine implizite aber auch explizit artikulierte Diskursethik besitzt. Nicht zuletzt auf die (streng kontrollierte) Einhaltung der Regeln ist der Erfolg des Forums zurückzuführen. Im Anschluß an die Analyse wurde abschließend ein Erklärungsmodell entworfen, das die Entstehung der Zahnarztphobie und ihre Eindämmung im Diskurs der Selbsthilfegruppe umfaßt.