Das Praxisforum Zahnärztlicher Qualitätsförderung

Ein Praxisbezogenes Qualitätsmanagement-System zur Konsentierung klinischer Pfade. Analyse der Varianz implementierter Pfade in den Einzelpraxen

Dr. Rainer Spießhöfer 


Das Praxisforum Zahnärztliche Qualitätsförderung fand im Jahre 2003 erstmals als kontinuierliche Fortbildungsveranstaltung statt. Das Kurskonzept integriert Erkenntnisse professionellen Lernens, um die Teilnehmer mit Methoden des Qualitätsmanagements vertraut zu machen und Änderungen der klinischen Routinen wenn nötig herbeizuführen. Das PZQ-Parodontologie stellt eine neue Art einer kontinuierlichen Fortbildung dar, die die Kompetenz des erfahrenen Praktikers nutzt, um in Gruppenarbeit zunächst einen evidenzbasierten klinischen Pfad zu entwickeln.

Dieser konsentierte klinische Pfad wird durch die Teilnehmer praxisspezifisch modifiziert. Der konsentierte klinische Pfad und die individuellen Pfade der Praxen werden in vorliegender Arbeit einer Inhaltsanalyse unterzogen, wobei qualitative und quantitative Aspekte berücksichtigt werden. Das Ergebnis zeigt, dass alle 11 Praxen, die einen individuellen Pfad erarbeiten, den konsentierten Pfad modifizieren; der Ausgangspfad wird von keiner Praxis komplett übernommen. 6 Praxen verändern den konsentierten Pfad nur im Detail, durch Änderung von Schwellenwerten oder moderaten Kürzungen. 2 Praxen erweitern den Pfad massiv, z.T. durch zusätzliche Parameter und größeren Dokumentationsaufwand. 3 Praxen kürzen den Pfad praxisspezifisch sehr stark, ohne allerdings die grundsätzliche Struktur und Parameter des konsentierten Pfades aufzugeben. Der konsentierte Pfad bleibt bei allen Einzelpfaden als Referenzpfad gültig.

Die Variabilität der Praxis findet deshalb die Herausforderung zur Ordnung im konsentierten klinischen Pfad. Dieser wird durch einen kontinuierlichen Fortbildungsund Lernprozess wieder ausdifferenziert, bleibt aber evidenzbasiert. Die Analyse dieses kontinuierlichen Fortbildungsprozesses bildet einen weiteren Schwerpunkt vorliegender Arbeit. Es wird dargelegt, dass das PZQ sowohl die Anforderungskriterien einer effektiven Fortbildung erfüllt, als auch Prinzipien professionellen Lernens in sein didaktisches Konzept integriert. Das PZQ kann deshalb als exemplarische Veranstaltung medizinischer Fortbildungsformen angesehen werden.