Akademie.
Konferenzen.
Herbstkonferenz.

Herbstkonferenz 2017

„Gefahr erkannt – Gefahr gebannt
Sicherheit in der zahnärztlichen Praxis“

Gefahr und Sicherheit –
zwei Begriffe, die uns bei der Arbeit ständig begleiten. Zahnmedizin greift ein in das Leben der Patienten, die dem Zahnarzt und dem Praxisteam anvertraut sind. Jedes Wort und jeder Handgriff muss bedacht sein, wenn die mögliche Gefahr abgewehrt und die Sicherheit gestärkt werden soll. Nicht nur der Eingriff selbst ist hierbei zu berücksichtigen, sondern auch das ganze organisatorische Umfeld von der Praxishygiene bis zur elektronischen Dokumentation. Wie behandelt man das Thema Sicherheit so, dass alle verstehen, worauf es ankommt und die richtigen Mittel zur richtigen Zeit angewendet werden?
Das ist die Fragestellung, der sich die Referenten der Herbstkonferenz stellen. Experten aus Wissenschaft und Praxis zeigen Wege auf, wie sich das ganze
Praxisteam dem Thema „Sicherheit“ stellen kann. Das zu tun ist ohnehin unsere Pflicht. Warum also nicht gleich so intelligent und effizient wie möglich?


Zur Anmeldung

 


                                
Programm Freitag, 22. September 2017
9.15-9.30 UhrDr. Norbert Engel, Mühlacker
Prof. Dr. Winfried Walther, Karlsruhe
Begrüßung und Einführung in das Tagungsprogramm
9.30-10.30 Uhr 

Prof. Dr. Bruno Brühwiler, CH-Zürich
"Wahrnehmung und Umgang mit unsicheren Handlungen“
Risikomanagement muss sein. Das hat der Gesetzgeber beschlossen. Aber wie geht das in der zahnärztlichen Praxis? Prof. Dr. Bruno Brühwiler ist ein international angesehener Experte auf diesem Gebiet. In allen Bereichen der Versorgung hat er sich mit dem Thema „Risiko“ beschäftigt und praktische Lösungen für das Risikomanagement erarbeitet. Seine Botschaft: Sich auf das Wesentliche konzentrieren. Unsichere Handlungen gehören zu unserem täglichen Leben. Wir müssen lernen, damit bewusst und systematisch umzugehen.

10.30-11.00 UhrKaffeepause
11.00-11.45 Uhr

Dr. Florentine Carow, M.A., Flein 
Dr. Dr. Simone Ulbricht, M.A.,
und das
Netzwerk Integrated Dentistriy
„Herzinfarkt? Schwanger?
Die Sicherheit im Umgang mit Medikamenten
und Medikamentenlisten"

Der Patient kommt mit einer langen Medikamentenliste. Der eine oder andere Wirkstoff ist bekannt, von den meisten hat man noch nie etwas gehört. Diese Situation kennt jeder. Mit den richtigen Informationssystemen kann sich die Praxis schnell orientieren - was ist relevant in Bezug auf die geplanten zahnärztlichen Eingriffe? Dr. Florentine Carow und das Netzwerk „Integrated Dentistry“ präsentieren Lösungen, die sich bewährt haben.
Ein Projekt des „Netzwerk Integrated Practice in Dentistry“

11.45-12.30 UhrMartin Hoffmann, Dillingen/Saar
„Problematische und aggressive Patienten– Sicherheitsrisiken einschätzen und Gefahren
abwehren“

Martin Hoffmann ist Polizeibeamter. Der Umgang mit Aggressivität ist für ihn Alltag. Er hat erkannt: Jeder muss lernen, damit umzugehen. Deswegen organisiert er seit vielen Jahren Workshops, in denen die Teilnehmer lernen, in brenzligen Situationen die Ruhe zu bewahren und der Aggressivität mit System entgegenzutreten. Auch in der Zahnarztpraxis kann das sehr nützlich sein.
12.30-13.30 UhrMittagspause
13.30.-13.50 UhrAkademie Aktuell
13.50-14.50 UhrMarco Wagner, Stuttgart
„Hygienische Risikominimierung in der Zahnarztpraxis – wie man sich und die Begeher überzeugt!“
Eine Infektion kann jeden treffen. Die Praxisbegehung ist ein Risiko, das nur Praxen betrifft. Marco Wagner ist Experte für beide Risiken. Er steht allen Zahnarztpraxen Baden-Württembergs als Ansprechpartner der Kammer für die Einrichtung einer effektiven hygienischen Wartung zur Verfügung. Dadurch verfügt er über eine einzigartige Erfahrung. Effektive Risikominimierung für Patient und Praxis – dafür lebt und arbeitet er.
14.50-15.15 UhrKaffeepause
15.15-16.15 UhrFlorian Mehnert, Berlin
„BIG DATA und der algorithmische Mensch“
Daten sind unentbehrlich aber gefährlich. Jeder in der Praxis geht mit ihnen um. Weiß auch jeder, wie Daten entwendet werden können und wer Interesse daran hat, sie zu eigenen Zwecken zu missbrauchen? Florian Mehnert hat in vielen  - teils spektakulären  - Aktionen die Öffentlichkeit für dieses Thema sensibilisiert. Der Fluss der Daten – hierüber gibt er aufschlussreich Auskunft.
16.15-17.30 UhrAlbrecht Kresse, Berlin
„Kommunikation – aber sicher!“
Risiko und Kommunikation – ein Thema zu dem sicher jeder etwas beitragen könnte. Albrecht Kresse stellt dar, welche Wege es gibt Kommunikation „sicher“ zu machen und lässt die Vorträge des Tages Revue passieren.
19.00 UhrKüchenparty im Kurhaus Baden-Baden

Teilnahmegebühr:
ZÄ/ZA Herbstkonferenz mit Abendveranstaltung 340,- Euro
ZFA Herbstkonferenz mit Abendveranstaltung 220,- Euro
In der Teilnahmegebühr sind Kaffeepausen, das Lunchbuffet im Kongresshaus sowie die Abendveranstaltung im Kurhaus Baden-Baden enthalten.
Für Begleitpersonen, die nicht an der Konferenz teilnehmen, wird für die Abendveranstaltung ein Kostenbeitrag von 90,- Euro erhoben.

Punkte: Für Ihre Teilnahme erhalten Sie 8 Fortbildungspunkte.

Anmeldung:
Bitte melden Sie sich schriftlich an. Schicken Sie uns Ihre Anmeldung per Post oder Fax bis spätestens 15. September 2017.
Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung.
Unter www.za-karlsruhe.de können Sie sich auch online anmelden.

Unterlagen/Einlass:

Ihre Konferenzunterlagen erhalten Sie bei der Einschreibung am 22. September ab 8:00 Uhr im Konferenzbüro.

Ort der Veranstaltung:
Kongresshaus Baden-Baden, Augustaplatz 10, 76530 Baden-Baden
Parkmöglichkeiten direkt in der Tiefgarage Augustaplatz.
Kurhaus Baden-Baden, Kaiserallee 1, 76530 Baden-Baden, Tel. 07221-3530

Für Ihre Hotelreservierung wenden Sie sich bitte an die Tourist Information, Baden-Baden,
Tel. 07221-275200


Zur Anmeldung

Programm (PDF)