Rückblick Karlsruher Konferenz 2017

„Zahnmedizinische Diagnostik auf dem Prüfstand“

Bei allerbestem Frühlingswetter empfing das Kongresszentrum Karlsruhe die Teilnehmer der Karlsruher Konferenz und des „Karlsruher Tages der zahnmedizinischen Fachangestellten“. In bester Stimmung und mit großer Aufmerksamkeit folgten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Referaten der Vortragenden. Eine Fülle an interessanten Anregungen und Impulsen für die zahnärztliche Praxis machten den Besuch auch in diesem Jahr wieder zu einem Höhepunkt im Jahreskreis des zahnärztlichen Teams.

Der Vormittag

Parodontologie und Endodontologie waren die Schwerpunkte des Vormittags.

Priv.-Doz. Dr. Dirk Ziebolz aus Leipzig vertrat ein sehr umfangreiches Thema. Es galt, die Optionen einer erweiterten parodontologischen Diagnostik zu beschreiben. Insbesondere die Felder der mikrobiologischen Diagnostik und der Speicheltests zum Nachweis von MM-Proteinen wurden intensiv erörtert. Der Referent machte klar, ein diagnostischer Test macht nur Sinn, wenn durch ihn die Therapieentscheidung wesentlich mitbestimmt wird. Die Teilnehmer der Karlsruher Konferenz erfuhren, dass nach wie vor die Basisdiagnostik mit der Parodontalsonde die Grundlage der klinischen Parodontologie ist.

Zur Zusammenfassung

"Pimp my Teammeeting" Albrecht Kresse

Dr. Shanon Patel arbeitet und forscht in London. Seine wissenschaftliche Heimat ist das King´s College. Seit die DVT Diagnostik für den Zahnarzt zur Verfügung steht beschäftigt er sich mit ihrer klinischen Bedeutung. Zahlreiche wissenschaftliche Experimente und Studien im Rahmen von Projekten der Versorgungsforschung hat er initiiert und veröffentlicht. Die DVT Diagnostik gewinnt an Bedeutung und zwar ganz besonders auf dem Feld der Endodontologie. Schwierige Fälle, die komplexe Fragestellungen aufweisen, werden mit DVT wesentlich besser gelöst als auf Basis eines zweidimensionalen Röntgenbildes. Der Zahnarzt wird im dreidimensionalen Bild diagnostische Hinweise erhalten, die seinen Therapieplan ändern. Das DVT hat in der zahnärztlichen Praxis eine große Zukunft.

Zur Zusammenfassung

"Pimp my Teammeeting" Albrecht Kresse

Akademie Aktuell

„Akademie Aktuell“ ist ein obligatorischer Programmpunkt aller Karlsruher Konferenzen. Hier erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, was in der Akademie geschieht und was für die Zukunft geplant ist. Dazu gehört auch, dass der Standort der Akademie gewürdigt wird. Karlsruhe hat viel zu bieten - gerade im Jahr 2017. So finden in diesem Jahr die „Heimatstage“ statt und erstmalig hat der Besucher die Möglichkeit, eine Citytour mit dem Hop-on-hop-off Bus zu machen.

Die neuen Mitglieder der Karlsruher Konferenz 2017

  • Ariton Baftiri, CH - Fribourg
  • Dr. Dr. Rainer Fangmann, Jever
  • Dr. Sven Markus Gallenbach, Eberbach
  • Dr. Stephan Himmele, Walldorf
  • Dr. Christine Köhler, Karlsruhe
  • Olga Krause, Eggenstein-Leopoldshafen
  • Dr. Claudia Obijou-Kohlhaas, Baden-Baden
  • Dr. Helge Straatmann, Kreuztal
  • Hubert Wagner, Winnsheim
  • Katharina Wolff, Oftersheim
  • Beatrise Zwilling, Knittlingen
"Pimp my Teammeeting" Albrecht Kresse

Auch wichtige personelle Änderungen werden thematisiert. Dr. Norbert Engel, Vorsitzender des Verwaltungsrates und Professor Walther verabschiedeten zwei verdiente Mitglieder des Verwaltungsrates, die nach vielen aktiven Jahren aus diesem Gremium ausscheiden. Dr. Bernhard Jäger hat als Vertreter des Vorstandes der Landeszahnärztekammer im Verwaltungsrat gewirkt. Dr. Hendrik Putze aus Stuttgart war viele Jahre der Vertreter der Bezirkszahnärztekammer Stuttgart. Beide waren an der Konzeption des Neubaus der Akademie aktiv beteiligt. Dafür wurde ihnen herzlich gedankt.

"Pimp my Teammeeting" Albrecht Kresse

Eine Veranstaltung der Akademie mit Alleinstellungsmerkmal hat ihren dröhnenden Abschluss gefunden. Das Curriculum „wissenschaftliches Arbeiten - der Weg zum Dr. med. dent.“ Wurde erstmalig 2014 angeboten. Nach erfolgreichem Abschluss im Jahr 2015 traten die Teilnehmer in die Phase der aktiven Dissertation an der Universität Homburg ein. Zwei haben die Dissertation bereits vollendet. Dr. Angela Seidel und
Dr. Steffen Müller
erhielten von Professor Walther ein Geschenk zur Anerkennung dieser großartigen Leistung.

"Pimp my Teammeeting" Albrecht Kresse

Abschluss dieses sehr lebendigen Teiles des Programms der Konferenz ist die Verleihung des Walther-Engel-Preises. Jedes Jahr herrscht hier eine ganz besondere Spannung. Acht Preisträger waren im Saal und wurden auf die Bühne gebeten. Unter ihnen war auch Professor Dr. Bernd Kleiber, der 1. Preisträger in der Geschichte dieser Auszeichnung. Dr. Torsten Tomppert, Präsident der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg, verlas die Laudatio.

Preisträger 2017 ist Dr. Ingwert Tschürtz, M.A. Er hat, wie der Präsident betonte, in herausragender Weise das Thema zahnärztliche Hypnose im Programm der Akademie aufgebaut und betreut.

Im Anschluss an die Verleihung des Walther Engel-Preises berichtete Professor Dr. Stefan Rupf, Preisträger des Vorjahres, über das Projekt, dass er mit Hilfe des Preisgeldes realisieren konnte.

"Pimp my Teammeeting" Albrecht Kresse

Der Nachmittag

Am Nachmittag ging es um diagnostische Probleme, die nur eine kleine Gruppe von Patienten betreffen, jedoch von außerordentlicher Bedeutung sind.

Priv.-Doz. Dr. Anne Wolowski beschäftigte sich mit der Frage inwieweit ein zahnärztliches Team sich darauf vorbereiten kann, psychosomatische Schmerz- und Beschwerdebilder frühzeitig zu erkennen um adäquat zu reagieren. Der Schlüssel liegt vor allem im Zuhören. Jeder Patient sollte Gelegenheit bekommen seine eigene Fall Geschichte darzulegen ohne unterbrochen zu werden. Daraus ergeben sich Hinweise, die bereits zu einem früheren Zeitpunkt die Konsultation anderer medizinischer Fachgebiete dringend geboten erscheinen lassen.

Zur Zusammenfassung

"Pimp my Teammeeting" Albrecht Kresse

Professor Dr. Marc Schmitter beschäftigte sich mit der Diagnostik von Gelenk und Kaumuskulatur. Besonders in der Elektromyographie sieht er große neue diagnostische Optionen. Das ist zum einen darauf zurückzuführen, dass die diagnostischen Instrumente heute viel handlicher sind, als noch vor wenigen Jahren. Ein Handy, eine kabelfreie Elektrode und eine adäquate App reichen aus, um ein umfangreiches Monitoring der Muskelaktivität zu erheben. Wenn Schienen nicht wirksam sind oder nach umfangreichen Restaurationen Schmerzen entstehen ist dies eine sehr gute diagnostische Option für einen gezielten zahnärztlichen Eingriff zur Schmerzbeseitigung.

Zur Zusammenfassung

"Pimp my Teammeeting" Albrecht Kresse

Der Ausklang

"Pimp my Teammeeting" Albrecht Kresse

 

Rückblick 2016

 

"Was die Arbeit leichter macht..."

Die Herbstkonferenz 2016

Das ist die perfekte Vorbereitung, das Miteinander bei allen Arbeitsschritten und natürlich auch die Freude am Beruf. Die Herbstkonferenz 2016 hat sich dieses Thema gestellt. Wir werden Wege beschreiben, den Eingriff vorzubereiten und mit dem Patienten perfekt zusammenzuarbeiten. Wir beschäftigen uns mit der Frage, wie die Arbeit in der zahnärztlichen Praxis am besten verteilt und damit wohl durchdacht organisiert werden kann. Schlüssel dafür ist auch die Teambesprechung, die daher ein wichtiger Punkt auf unserer Tagesordnung ist. Auch wenn der gute Wille da ist, werden Stress und Aufregung nicht immer ganz zu vermeiden sein. Deswegen soll auch über Stress geredet werden – wie man damit umgeht und wie man heikle Situationen sicher bewältigt. 

Rückblick

 

 

Rückblick Karlsruher Konferenz 2016

"Neues aus der Kons- Innovationen aus dem zahnmedizinischen Kernfach"

Ein guter Zahnarzt weiß, dass Wert und Nutzen von Schmelz und Dentin gar nicht hoch genug einzuschätzen sind. Alle Referenten der Karlsruher Konferenz 2016 haben sich intensiv mit diesen Geweben beschäftigt.
Durch ihre Beiträge können wir neu über unsere Routinen der Zahnerhaltung nachdenken und neue Wege finden, für unsere Patienten nützlich zu sein.


Referenten: Prof. Dr. Matthias Hannig,
                    Prof. Dr. Hendrik Meyer-Lückel,
                    Prof. Dr. Svante Twetman,
                    PD Dr. Diana Wolff

Bericht

Karlsruher Vortrag 2016

Michael Zammit Cutajar, Malta, Ambassador on Climate Change

Michael Zammit Cutajar kennt alle persönlich, die sich für das Ziel die Erde zu schützen, in internationalen Verhandlungen eingesetzt haben. Er ist bis heute aktiv für den Schutz des Klimas. Auch bei der Klimakonferenz in Paris im November/Dezember 2015 war er dabei und setzte sich für das große Ziel des Klimaschutzes ein. Mit seinem Vortrag Protecting the Global Climate (Das globale Klima Schützen) beeindruckte er die Zuhörerschaft beim diesjährigen Karlsruher Vortrag "Mund auf".

Mehr dazu